• Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Günstig finanzieren

Bauzinsen im Aufwärtstrend

Seit Mitte Februar steigen die Bauzinsen leicht an. Baugeld mit zehn Jahren Zinsbindung kostet aktuell durchschnittlich 0,77 Prozent Effektivzins pro Jahr.
Ist die Talfahrt bei den Bauzinsen nun gestoppt? Seit Mitte 2019 liegt der Durchschnittszins für Baukredite mit zehn Jahren Zinsbindung bei weniger als einem Prozent effektiv. Das belegt der Biallo-Index, ein Durchschnittswert aus rund 100 Angeboten. Seit Oktober 2020 hatte er sich knapp unter der 0,70-Prozent-Marke eingependelt. Doch nun scheint dieser Trend durchbrochen. Seit Mitte Februar zeigt sich eine klare Tendenz nach oben.

Inflationssorgen könnten zu Zinsanstieg führen

Grund hierfür könnten Inflationssorgen sein. Die Inflationsraten könnten in den nächsten Monaten schneller als erwartet steigen, wodurch sich die Notenbanken bald gezwungen sehen könnten, die Leitzinsen anzuheben. Die aufkeimenden Inflationsängste haben dafür gesorgt, dass die Renditen bei Bundesanleihen und Pfandbriefen angezogen haben, was sich wiederum auf die Bauzinsen ausgewirkt hat.

Einen starken Aufwärtstrend erwarten Experten jedoch vorläufig nicht. Biallo.de befragte zum Jahreswechsel zahlreiche Kreditinstitute, wie sie die Entwicklung der Bauzinsen 2021 einschätzen: "Wir gehen davon aus, dass die Bauzinsen auch in den nächsten Monaten auf dem jetzigen Niveau bleiben - leichte Schwankungen nicht ausgeschlossen", sagte Stefan Kohler, Leiter Baufinanzierung bei der Allianz.

Ähnlich schätzte die ING die Bauzinsentwicklung 2021 ein: "Die Bauzinsen werden voraussichtlich auch in 2021 durchschnittlich auf einem sehr niedrigen Niveau bleiben. Selbstverständlich kann es immer mal wieder kurzzeitige Ausschläge nach oben oder unten geben. Das Niedrigzinsniveau wird aber wahrscheinlich nicht verlassen. Die Abhängigkeit von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der Entwicklung der aktuellen Pandemie-Situation bleibt dabei bestehen", sagt Thomas Hein, Leiter Vertrieb Immobilienfinanzierung bei der ING.

Es lässt sich weiterhin sehr günstig finanzieren
Eines ist klar: Trotz Zinsanstieg befinden sich die Bauzinsen auf einem extrem niedrigen Niveau. Zum Vergleich: Im März 2018 lag der Biallo-Index noch bei 1,51 Prozent effektiv pro Jahr. Mitte 2011 waren es sogar 4,28 Prozent.

In jedem Fall sollten Bauherren aber die Angebote am Markt gründlich vergleichen. Denn trotz des günstigen Zinsniveaus gibt es erhebliche Unterschiede je nach Anbieter. Das zeigen die Zinsvergleiche von biallo.de.

Ein zehnjähriges Baudarlehen über 300.000 Euro mit 60 Prozent Beleihung und 3,5 Prozent Anfangstilgung gibt es bei der Evangelischen Bank bereits für 0,47 Prozent Effektivzins pro Jahr. Das entspricht einer Monatsrate von 990 Euro. Degussa Bank, Hypovereinsbank und LVM-Versicherung berechnen 0,50 Prozent.

Baukredite mit 15 Jahren Zinsbindung ab 0,76 Prozent Effektivzins
In Zeiten niedriger Zinsen empfehlen Experten, eine lange Zinsbindung von 15 Jahren oder länger zu wählen. Immobilienkäufer erkaufen sich die langfristige Zinssicherheit durch einen Zinsaufschlag. Einen Baukredit mit 15 Jahren Zinsbindung gibt es laut Biallo-Index im Schnitt für 1,06 Prozent Effektivzins. Die PSD Bank Rhein Neckar Saar vergibt entsprechende Darlehen bereits für 0,76 Prozent effektiver Jahreszins, was einer monatlichen Rate von 1.060 Euro entspricht. Bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse KZVK sind es 0,80 Prozent, bei Santander und Sparda-Bank Baden-Württemberg sind es 0,82 Prozent pro Jahr. Wer beim Vergleich auch Finanzmakler mit einschließt, wird ab 0,49 Prozent bei CE-Baufinanz fündig.

Über Biallo.de
Die Biallo & Team GmbH zählt mit ihrer Internetseite www.biallo.de zu den führenden Anbietern für unabhängige Finanz- und Verbraucherinformation. Wir bieten aktuelle Informationen zu den Themen Geldanlage, Baufinanzierung, Kredite, Konten & Karten, Versicherungen, Rente & Vorsorge, Telefon & Internet, Energie, Recht & Steuern sowie Soziales. Nutzer profitieren zusätzlich von rund 70 unabhängigen, kostenlosen Rechentools und Finanzvergleichen, welche die Entscheidung bei vielen Geldfragen erleichtern. Was die Erlösquellen angeht, sind wir transparent. 
von biallo.de
Zurück
© 2021 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de

Die Homepage wurde aktualisiert