• Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Altersvorsorge

Wirkungsvolle Zusatzklauseln bei der Sofortrente

Sofortrenten garantieren nach einmaliger Zahlung eines größeren Geldbetrags umgehend eine lebenslange Rente. Ein Hinterbliebenenschutz kann sinnvoll sein.
 Die Sofortrente ist eine Variante der privaten Rentenversicherung. In der Regel schließt man sie direkt vor dem Rentenbeginn ab. Vor Vertragsunterzeichnung sollte man jedoch einige wichtige Kriterien kennen und für sich bewerten.

Hinterbliebenenschutz – ja oder nein?

Da die Sofortrente lebenslang ausgezahlt wird, profitieren Versicherte umso mehr, je älter sie werden. Vorteil: Die Rente fließt auch weiterhin, selbst wenn die Summe der Auszahlungen den Einzahlungsbetrag deutlich übersteigt. Ruheständler haben somit hohe Planungssicherheit. Aber: Bei frühem Tod ist das ganze restliche Geld weg und wandert in den allgemeinen Versicherungstopf. Daher empfiehlt sich zur Absicherung möglicher Hinterbliebener die Option bestimmter Todesfallleistungen.

Rentengarantiezeit oder Beitragsrückgewehr

Bei Vereinbarung einer Rentengarantiezeit, etwa zehn Jahre nach Rentenbeginn, wird im Todesfall die Rente für die restlichen vereinbarten Jahre an die Erben weitergezahlt. Stirbt der Versicherte nach drei Jahren, so fließt in diesem Fall die Rente noch weitere sieben Jahre an die Hinterbliebenen. Solche Varianten bieten zum Beispiel die Hannoversche, Europa oder die HUK.

Eine Alternative ist die Beitragsrückgewähr. Sie sichert bei frühzeitigem Tod den Hinterbliebenen die gesamte überschüssig eingezahlte Summe. Diese Variante haben unter anderem Canada Life oder die Europa im Angebot. Wer Angehörige hat, sollte über eine solche Klausel nachdenken.

Kapitalentnahme-Option – Flexibilität bei späterem Geldbedarf


Was ist, wenn das Geld in einer Sofortrente steckt, man aber plötzlich Kapital für einen Hausumbau oder regelmäßige Pflegebetreuung braucht? Auch hier hilft der richtige Vertrag. Bei Anbietern wie Canada Life, Debeka, Hannoversche oder Allianz können Ruheständler später teilweise oder vollständig wieder Geld entnehmen. Voraussetzung dabei ist in der Regel, dass die Summe der bis dahin gezahlten Renten den Einmalbeitrag noch nicht erreicht hat.
von Fritz Himmel, biallo.de
Zurück
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de

Die Homepage wurde aktualisiert