• Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Festgeld

Etliche Banken drehen die Zinsschraube nach oben

In den vergangenen Monaten war für Festgeld-Anleger nicht viel zu holen. Doch nun schrauben immer mehr Banken ihre Konditionen nach oben.
Laut Festgeld-Index des Verbraucherportals biallo.de beträgt der durchschnittliche Zins für einjähriges Festgeld bei einem Anlagebetrag von 5.000 Euro derzeit 0,19 Prozent. Zum Vergleich: Vor zwei Wochen stand der Index noch zwei Basispunkte niedriger, nämlich bei 0,17 Prozent.

Bis zu 1,15 Prozent für zweijähriges Festgeld


Der Blick auf den Biallo-Festgeld-Vergleich zeigt jedoch: Die Top-Anbieter offerieren für einjähriges Festgeld aktuell wieder mehr als ein Prozent Zinsen – bei höchster Sicherheit. Die neue Nummer eins, die schwedische Klarna, bietet jetzt 1,05 statt 0,61 Prozent, bei zwei Jahren sogar 1,15 statt 0,90 Prozent. Direkt dahinter folgt die niederländische Leaseplan Bank mit 1,00 respektive 1,10 Prozent pro Jahr.

Festgeldzinsen weiter im Aufwärtstrend?

Ob der jüngste Trend nachhaltig ist oder nur ein Strohfeuer, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. „Viele Anleger sehen sich durch die Corona-Krise gezwungen, an ihre Ersparnisse zu gehen, um Liquiditätsengpässe zu überwinden. Da wird offenbar auch der eine oder andere Festgeld-Vertrag gekündigt“, sagt Horst Biallo, Gründer und Geschäftsführer des gleichnamigen Verbraucherportals. Das wiederum veranlasse die Banken, mit attraktiveren Offerten neue Einlagen einzusammeln. „Schließlich sind die Banken bei ihrer Refinanzierung auf ein stabiles Einlagengeschäft angewiesen“, so Biallo weiter.

Ein wichtiger Indikator für die Festgeldzinsen ist auch die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen. Diese ist seit dem „Schwarzen Montag“ am 9. März von minus 0,91 Prozent auf zwischenzeitlich minus 0,15 Prozent am 19. März gestiegen. Aktuell pendelt sie um minus 0,30 Prozent. „Klettert die zehnjährige Bund-Rendite in den nächsten Wochen weiter nach oben und dreht womöglich sogar ins Positive, dann wird sich auch der kurzfristige Aufwärtstrend bei den Festgeldzinsen fortsetzen“, sagt Biallo.
von biallo.de
Zurück
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de

Die Homepage wurde aktualisiert