• Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Private Haftpflicht

Sinnvolle Leistungen in der Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Policen in jedem Haushalt. Dabei lohnt es sich auch, auf ergänzende Vertragsleistungen zu achten.
In Deutschland haftet jeder unbegrenzt für Schäden, die er Dritten zufügt. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann den finanziellen Ruin bedeuten. Vor allem, wenn Personenschäden mit langwierigen Folgekosten entstehen. Zum wichtigen Basis-Schutz in der Haftpflichtversicherung gibt es einige ergänzende Vertragsleistungen, über die man nachdenken sollte.

Forderungsausfalldeckung: Besitzt ein Schadensverursacher weder eine Haftpflichtpolice noch Privatvermögen, steht man als Geschädigter oft mit leeren Händen da. Hier empfiehlt sich die Klausel „Forderungsausfalldeckung“ in der eigenen Privathaftpflicht. Sie greift, wenn ein Dritter, der einem einen Schaden zugefügt hat, nicht in der Lage ist, den Schadensersatz zu leisten.

Beispiel: Ein Radfahrer übersieht eine Fußgängerin und es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Die Passantin erleidet einen bleibenden gesundheitlichen Schaden und muss ihren Beruf aufgeben. Der Radler hat aber weder einen privaten Haftpflichtschutz noch ist er in der Lage, den finanziellen Schaden auszugleichen. Das Opfer muss zwar sein Leben völlig umkrempeln, geht dann aber meist leer aus. Aufgrund der vielen Versicherungslosen ist es daher sinnvoll, einen Tarif mit einer Forderungsausfalldeckung zu wählen.

Gefälligkeitsschäden: Unter Bekannten ist es üblich, dass man mal auf das Haus des anderen aufpasst oder sich beim Umzug hilft. Doch wer haftet, wenn der Helfer über ein Kabel stolpert und einen teuren Laptop vom Tisch reißt oder einem der Fernseher beim Transport aus der Hand rutscht? Das Problem: Laut Gesetzgebung ist man für Schäden, die aus reiner Gefälligkeit entstehen, nicht ersatzpflichtig. Und wenn der Versicherte nicht haftet, so muss dies seine Versicherung auch nicht („Haftungsausschluss bei Gefälligkeiten“). Eine meist unangenehme Situation, gerade wenn es Freunde oder Nachbarn betrifft. Hier hilft ein Tarif, der solche Gefälligkeitsschäden mit einschließt.
von Fritz Himmel, biallo.de
Zurück
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de

Die Homepage wurde aktualisiert