• Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Kontoführungsgebühr

Kostenlose und bedingt kostenlose Girokonten

Es gibt sie immer noch - kostenlose Girokonten. Aktuell sind es 30. Hinzu kommen 45 Girokonten, bei denen die Gebührenfreiheit an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel einen Mindest-Geldeingang.
Bankkunden müssen für ihre Girokonten immer höhere Gebühren zahlen. Kostenlose Girokonten werden hingegen immer seltener. Weiterhin finden sich aber 30 solcher Konten am Markt, so das Ergebnis einer aktuellen Auswertung von biallo.de. Bei diesen kostenlosen Girokonten verlangen die Anbieter keinen Mindestgeldeingang, keine Kontoführungsgebühr und auch Girocard und Überweisungen sind kostenfrei. Zu den Anbietern zählen zum Beispiel die Hypovereinsbank, DKB oder 1822 direkt. Aber auch regionale Banken bieten solche kostenlosen Girokonten, so zum Beispiel die PSD Bank Rhein Ruhr, die Sparda Bank Hessen oder die PSD Bank Hessen Thüringen.

Unter bestimmten Bedingungen keine Kontoführungsgebühr
Manche Geldhäuser fordern hingegen einen Mindestgeldeingang, damit keine Monatsgebühren anfallen. Andere Geldhäuser verlangen ein paar Cent für eine Überweisung oder berechnen für die Geldkarte zwischen rund fünf und 20 Euro im Jahr – also weit weniger als zwei Euro im Monat – für ein ansonsten komplett gebührenfreies Filial- oder Onlinekonto. Dann zählen ihre Konten streng genommen nicht zu den kostenlosen Girokonten. Kunden, die die Bedingungen erfüllen, haben aber im Endeffekt ein kostenloses Girokonto.  Biallo.de ermittelte zuletzt 45 solcher bedingt kostenlosen Girokonten.

In den vergangenen Monaten haben immer wieder Anbieter ihre zunächst kostenlosen Girokonten an Bedingungen geknüpft. Angefangen hat damit die DKB. Alle Vorteile des kostenlosen Kontos, wie die gebührenfreie weltweite Bargeldversorgung, gibt es nur bei einem Mindestgeldeingang von 700 Euro auf dem DKB-Cash Konto. Aber selbst, wenn man die nicht bringt, wird noch keine Kontoführungsgebühr bei dieser Direktbank fällig. Die kostenlose Bargeldversorgung ist dann jedoch auf den Euroraum beschränkt.

Mindestgeldeingang oder -gehaltseingang

Es folgte dann die ING, die bei ihrem Girokonto ebenfalls 700 Euro verlangt – diese aber nicht als Mindestgeldeingang, sondern als Gehaltseingang oder monatliche Rentenzahlung. Das ist durchaus strenger. Denn in diesem Fall kann der Kunde nicht einfach von einem anderen Konto auf das der ING Geld überweisen, um die 4,90 Euro im Monat zu vermeiden.

Das geht jedoch bei der Norisbank, die immer dann 3,90 Euro im Monat an Gebühren verlangt, wenn kein Mindestgeldeingang von 500 Euro im Monat regelmäßig erfolgt. Das heißt: Wer die Vorteile dieses Kontos in Anspruch nehmen will, ohne ganz zu dieser Direktbank umzuziehen, der sorgt durch einen Dauerauftrag von einem anderen Konto mindestens in dieser Höhe dafür, dass diese Gebühren nicht in Rechnung gestellt werden. Im Gegensatz zu den Girokonten von DKB und ING gilt die neue Regelung der Norisbank aber nur für diejenigen Kunden, die ein neues Konto bei ihr eröffnen, für bereits existierende Konten nicht.

Weitere Anbieter von bedingt kostenlosen Girokonten sind zum Beispiel Comdirect, Commerzbank, Consorsbank, Degussa Bank, Santander und Targo Bank. 

Über Biallo.de
Die Biallo & Team GmbH zählt mit ihrer Internetseite www.biallo.de zu den führenden Anbietern für unabhängige Finanz- und Verbraucherinformation. Wir bieten aktuelle Informationen zu den Themen Geldanlage, Baufinanzierung, Kredite, Konten & Karten, Versicherungen, Rente & Vorsorge, Telefon & Internet, Energie, Recht & Steuern sowie Soziales. Nutzer profitieren zusätzlich von rund 70 unabhängigen, kostenlosen Rechentools und Finanzvergleichen, welche die Entscheidung bei vielen Geldfragen erleichtern. Was die Erlösquellen angeht, sind wir transparent. Wie wir uns finanzieren, haben wir auf www.biallo.de in der Rubrik „Über uns“ offengelegt.

von biallo.de
Zurück
© 2021 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de

Die Homepage wurde aktualisiert